Michael Erle
13.04.2006

Zu Besuch bei der Concorde

Radtour von Eppingen durchs Elsenztal nach Neckargem√ľnd

In den BNN erschienen am: 13.04.2006

Die Elsenz ist ein kleiner gemütlicher Fluss, der im Kraichgau beim Ort Elsenz in der Nähe des Kreuzbergsees entspringt und bei Neckargemünd im sog. Kleinen Odenwald in den Neckar mündet. 12 Kilometer nach der Quelle fließt die Elsenz durch Eppingen, hier startet unsere heutige, dank kaum vorhandener Steigungen leichte und bequeme Radwanderung und folgt stets dem Lauf des schönen Flüsschens bis zu seiner Mündung. Die landschaftlich schöne und abwechslungsreiche Tour ist auch gut als Familienausflug geeignet, denn sie verläuft parallel zur Bahnlinie und kann demnach bei jedem Bahnhof der Strecke abgebrochen oder unterteilt werden. Den Rahmen bilden zwei schöne alte Städtchen: Sowohl Eppingen als auch Neckargemünd besitzen sehenswerte Altstädte mit herrlichen Fachwerkhäusern. Und auf halber Strecke lässt sich in Sinsheim bei dem berühmten Verkehrs- und Technikmuseum Station machen und dem legendären Ultraschallflugzeug Concorde Referenz erweisen. Da die Beschilderung sehr lückenhaft ist, bitte genau der Wegbeschreibung folgen! Als Fahrkarte kommt das Wochenendticket oder Baden- Württembergticket in Frage.

 

 

Wir fahren mit der S4 (ab Karlsruhe Marktplatz stündlich ..09 oder ..23) bis Eppingen Bahnhof, radeln nach rechts durch die Bahnhofstraße und folgen der Wegmarkierung rotes Dreieck und den Radwegschildern Richtung Illingen zum nächsten Ort Richen. Hier biegen wir rechts ab, überqueren den Fluss und biegen nach 70 Metern links ab in den „Zwinger“ (Achtung: Beschilderung fehlt hier!). Weiter geht’s, nun den Radwegschildern Elsenztal folgend, nach Illingen. Beim Bahnhof biegen wir links und gleich wieder rechts ab, orientieren uns im Ort nach den Radwegschildern „Sinsheim“ und fahren auf dem schönen Talweg, immer den Radwegschildern nach, durch Reihen und unter der Autobahn hindurch nach Steinsfurt.

 

Etwa 200 Meter nach dem Bahnhof geht’s bei der evang. Kirche links ab und nach der kleinen Bahnbrücke rechts in die Pfohlhofstraße, geradeaus bis zur Kirche, links bis zum Kreisel und links ab („Museum“) auf der Straße nach einem Rechtsbogen zum Verkehrs- und Technikmuseum. Wir bleiben weiterhin auf der Autostraße immer geradeaus und kommen durchs Einkaufszentrum und am Bahnhof Sinsheim vorbei. Gleich danach fahren wir nach rechts („Lange Straße“) durch die Unterführung und gleich wieder links auf der Lange Straße durchs Industriegebiet. Wenig später treffen wir wieder auf die Radwegmarkierung und folgen ihr durchs Elsenztal parallel zu den Gleisen nach Hoffenheim. Beim Bahnübergang biegen wir rechts und gleich wieder links in die Birkigstraße ein und radeln bald wieder rechts neben zur Bahnlinie, die wir bei einem kleinen Bahnübergang überqueren. Nun geht’s links parallel zur Bahnlinie weiter, wir bleiben immer geradeaus und kommen über Zuzenhausen nach Meckesheim.

 

Wir fahren rechts über den Bahnübergang und sofort wieder links, nach 100 Metern halblinks (beim Schild „Durchfahrt nur für Berechtigte“) und weiter geradeaus am Bahnhof vorbei. Bald streifen wir den Ort Mauer, bleiben beim Trafohäuschen geradeaus und radeln unter der Bundesstraße hindurch und über einen Bahnübergang nach Bammental- Reilsheim. Wir bleiben geradeaus, biegen kurz nach der Kirche rechts ab in die Schulstraße, bleiben gleich nach der Bahnbrücke geradeaus und kommen am Bahnhof vorbei. Wir folgen den Radwegschildern ein Stück neben der Straße, biegen dann rechts ab, fahren unter der Schnellstraße hindurch und etwa 200 Meter am Biddersbach entlang. Nun geht’s links ab zu einem Kreisel, bei ihm nach rechts und sofort wieder halblinks den Radwegschildern folgend durch den Ortsteil Wiesenbach. Auf dem Radweg parallel zur Straße gelangen wir etwas bergauf zu einer kleinen Anhöhe und schließlich hinab nach Neckargemünd. Immer geradeaus bleibend radeln wir durchs Stadttor, durch die Altstadt mit ihren schmucken Fachwerkhäusern bis zur großen Kreuzung mit Ampelanlage und geradeaus weiter zum Bahnhof. Hier haben wir immer 24 Minuten nach jeder vollen Stunde Verbindung mit dem Regionalzug nach Heidelberg, wo wir in die S- Bahn nach Karlsruhe umsteigen.

GPX-Datei    Overlay
Impressum | Datenschutz