Michael Erle
05.04.2018

Auf den Spuren des Dr. Faust

Von G├Âlshausen ├╝ber Knittlingen nach Oberderdingen

In den BNN erschienen am: 05.04.2018

 

Eine Fülle von Sehenswürdigkeiten beschert uns die Wanderung zu den westlichen Ausläufern des Strombergs: Neben Naturschönheiten wie das Naturschutzgebiet Berndardsweiher oder der aussichtsreiche Höhenweg zum Derdinger Horn bietet die Tour auch Kulturinteressierten Sehenswertes wie der Ortskern von Oberderdingen mit dem historischen Amthof oder die Altstadt von Knittlingen mit ihren schmucken Fachwerkhäusern und dem wunderschönen Alten Rathaus aus dem 18. Jahrhundert, das seit 1980 das sehenswerte Faustmuseum beherbergt. Dr. Faust wurde 1480 in Knittlingen als Johann Georg Faust geboren, er starb um 1540 in Staufen im Breisgau unter mysteriösen Umständen. Die bis auf zwei ganz kurze Steilanstiege leichte und bequeme Wanderung eignet sich für jede Jahreszeit, ausgenommen an heißen sonnigen Tagen, da sie nur wenig Schatten bietet. Die Markierungen sind leider teilweise unzuverlässig, bitte deshalb die Wegbeschreibung genau verfolgen!

 

 

Wir gehen vom Bahnsteig hinab in die Unterführung, verlassen sie Richtung Süden, gehen links zur Straßenunterführung, rechts in die Römerstraße und folgen nun dem roten Punkt auf einem Teersträßchen aus dem Ort und auf Wirtschaftswegen, immer auf unser Zeichen achtend, am Pferde- und Hühnerhof Burkhard vorbei, queren eine Landstraße und gelangen beim Aussichtspunkt Schillerblick zu den ersten Häusern von Knittlingen. Hier biegen wir links ab, laufen am Naturdenkmal Friedenseiche vorbei und müssen 50 m weiter aufpassen: Hier fehlt zunächst unser Zeichen, gehen rechts die Böschung hinauf, queren die Straße und marschieren, nun wieder dem roten Punkt nach, immer geradeaus bergab, bis wir auf die Bahnhofstraße treffen. Wir schwenken nach links, 100 m weiter nochmals links in die Brettener Straße und laufen bis zum Café Reinhardt im Gebäude der Alten Feuerwache.

 

Bevor wir hier links abbiegen und die Wanderung fortsetzten, sollten wir uns nach rechts einen kleinen lohnenden die Altstadt, vielleicht verbunden mit einem Besuch des Faustmuseums, gönnen. Nun folgen wir der Markierung blauer Punkt („Derdinger Horn 7 km“), sie ist in der Folge leider sehr lückenhaft, deshalb aufmerksam der Wegbeschreibung folgen! Wir wandern auf schönem Weg am Saalbach entlang, gehen beim Fußball- Vereinshaus rechts über die Brücke, gleich wieder links über den Parkplatz, links über die nächste Brücke zwischen den Sportanlagen hindurch zum nächsten Querweg und auf ihm nach rechts. Bei der nächsten Kreuzung bleiben wir geradeaus (Radwegweiser „Oberderdingen 5,8 km“). 150 m weiter können wir abkürzen und der Radwegmarkierung geradeaus auf direktem Weg zum Derdinger Horn folgen (siehe nächster Textabsatz). Im anderen Falle biegen wir rechts ab auf einen breiten Forstweg, halten uns nach 100 m links, verlassen nach weiteren 50 m den Forstweg und zweigen rechts auf einen steil ansteigenden Fußpfad ab. Er wird wenig später breiter und verläuft nun eben zwischen Waldrand und Kleingärten. Wir halten uns immer geradeaus auf dem bald wieder geteerten Weg und folgen dem nun wieder auftauchenden blauen Punkt durch den Wald bis zur nächsten markierten Kreuzung. Hier nehmen wir das Zeichen rotes Kreuz auf („Bernhardsweiher 05, km“), biegen nach 500 m beim Naturschutzgebiet Bernhardsweiher links ab (Radwegweiser „Derdinger Horn 1,8 km“), beim nächsten Querweg rechts und bei der nächsten Verzweigung links „Oberderdingen 4 km“). Wenig später schickt uns das rote Kreuz rechts über viele Treppen steil hinauf, dann auf herrlichem Panoramaweg bis zu einem Wanderparkplatz. Hier zweigen die Zeichen rechts ab, wir bleiben aber geradeaus und gelangen am Geologischen Zeitfenster vorbei zum Aussichtspunkt Derdinger Horn mit schönem Blick auf Oberderdingen, die Ravensburg und bei klarem Wetter den südlichen Odenwald.

 

Wir halten uns rechts, wandern dem Zeichen blauer Punkt mit grünem Strich nach und wählen nach 400 m den bergab führenden Teerweg schwach links. Immer geradeaus bleibend gelangen wenig später nach Oberderdingen, biegen rechts ab in die Brettener Straße und laufen zur Bushaltestelle Amthof.

 

 

 

GPX-Datei    Overlay
Michael Erle#images-content/thumbs/p1c9oscnj83et9cisiuebjnup5.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1c9oscnj8t6e1voi1gahg21vak6.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1c9oscnj8t5idb6fn7ur1p477.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1c9oscnj8m68fagfgqn8l1bls8.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1c9oscnj81qip8l1o1qsq16809.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1c9oscnj81uca130ejfjqbn1rrsa.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1c9oscnj81vc1l307vkf70lab.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1c9oscnj811l54h7ubf71fmh1c.jpg
Impressum | Datenschutz