Michael Erle
03.01.2019

Immer an der Metter entlang

Von Bietigheim- Ellental über Bietigheim und Sachsenheim nach Vaihingen/Enz

In den BNN erschienen am: 03.01.2019

 

Kernstück der Wanderung ist der romantische Weg durchs Mettertal zwischen Metterzimmern und Sachsenheim. Das Flüsschen Metter entspringt im westlichen Stromberg bei Sternenfels und mündet nach 28,2 km bei Bietigheim in die Enz. Darüber hinaus gibt es zwei wunderschöne historische Stadtkerne zu besichtigen: der von Bietigheim im ersten Abschnitt der Tour und von Vaihingen an der Enz am Ende der Tour, allerdings mit einem zusätzlichen Abstecher von 3 km – zu Fuß oder mit dem Bus. Die zwar wenig anstrengende, aber doch recht lange Wanderung lässt mehrere kürzere Varianten zu, die sich dann auch als Familienausflug mit größeren Kindern eignen.

 

 

 

Wir gehen vom Haltepunkt die Treppen hinab zur Straße und auf ihr bergab Richtung Altstadt Bietigheim, bleiben bei einer Querstraße geradeaus, queren die Metter auf einer Fußgängerbrücke und gelangen über einen Treppenaufgang in die Altstadt von Bietigheim. Wir laufen links zum Marktplatz, nehmen die Markierung rotes Kreuz auf und wandern am historischen Rathaus vorbei immer geradeaus zum „Turm der grauen Pferde“, einer Skulptur von Jürgen Goertz. Weiter geht’s geradeaus auf der Hindenburgstraße zum Ortsrand, dann über Treppen hinab in das kleine Altenbachtal und auf der anderen Seite wieder hinauf in den Ortsteil Metterzimnmern. Immer dem roten Kreuz nach laufen wir geradeaus auf der Hindenburgstraße, biegen links ab in die Kleinsachsenheimner Straße und rechts, nun dem roten Punkt folgend, auf der Mühlsteige bergab ins Mettertal.

 

Bei der nächsten Verzweigung halten wir uns geradeaus und genießen auf zunächst geteertem, später grasigem Weg die idyllische Landschaft des Mettertals. Bald streifen wir auf dem Bachwiesenweg die untersten Häuser von Kleinsachsenheim, gehen links über zwei Brücken und folgen dem roten Punkt auf einem Teerweg bergan. Bei der nächsten Verzweigung geht es nach links über die Bahnbrücke, gleich nach ihr rechts ab und immer geradeaus zum Bahnhof Sachsenheim. Wer schon genug hat, kann mit dem Regionalzug nach Stuttgart zurückfahren.

 

Wenn wir noch weiter wollen, bleiben wir auf der Bahnhofstraße, biegen links in die Sersheimer Straße, bei der nächsten Kreuzung rechts in die Oberriexinger Straße („Alle Richtungen“), links in den Seepfad und marschieren bis zum Ortsende und folgen den Radwegweisern Richtung Sersheim: über eine Straße, dann nach rechts parallel zur Straße und und kurz vor einer Bahnunterführung nach links, nun markiert mit der blauen Raute. Auf gemütlichen Wirtschafts- und Forstwegen gelangen wir, zum Schluss parallel zu den Gleisen, zum Bahnhaltepunkt Sersheim, wo wir nochmals abkürzen können.

 

Wollen wir die Tour noch fortsetzten, biegen wir 100 m weiter rechts ab in die Bahnunterführung und folgen weiterhin der blauen Raute: rechts auf der Bahnhofstraße zum Dorfbrunnen, halbrechts auf einem Fußweg am Ortsrand entlang, links in den Metternweg, geradeaus in die Grabenstraße und nach einem Teich links ab zu einer Straße. Wir laufen 100 m parallel zur Straße, überqueren sie dann und wandern auf einem gemütlichen Wirtschaftsweg an einem großen Hofgut vorbei in den Wald, halten uns, nun auch mit dem roten Kreuz vereint, bei einer Hütte links, queren wenig später etwas rechts versetzt eine Straße und schwenken bei den ersten Häusern von Kleinglattbach nach rechts in die Bartenberstraße. Bei der nächsten Verzweigung geht es links ab („Bahnhof 1,9 km“), bei der übernächsten Abzweigung rechts und immer dem roten Kreuz nach bei einem alten Bahnübergang nach links und gleich wieder rechts („Bahnhof 1 km“) und nun den Schildern „Fußweg zum Bahnhof“ nach zum Bahnhof Vaihingen/Enz. Wer der Altstadt von Vaihingen noch eine Besuch abstatten möchte, folgt weiterhin dem roten Kreuz bis zum Stadtkern (das sind allerdings noch rund 3 km!) oder vertraut sich dem Bus an und fährt bis Haltestelle Grabenstraße.

 

GPX-Datei    Overlay
Michael Erle#images-content/thumbs/p1cvsfqd3d1b6ch718vcf0l1hod5.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1cvsfqd3d1ulg1shv3en164m1e6q6.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1cvsfqd3e1faf1tsu1jj0deso2p7.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1cvsfqd3epglsnr1lmitej1aos8.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1cvsfqd3ealigi51djagbqs979.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1cvsfqd3e1cp01opkoea7o24ala.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1cvsfqd3eodri9b17ip19dj1ldgb.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1cvsfqd3e1i78ulv1q3g10ff1aa1c.jpg
Impressum | Datenschutz