Michael Erle
11.08.2016

Vom Planetenweg zum Zuckerbäckermuseum

Von Gondelsheim über Büchig nach Gochsheim

In den BNN erschienen am: 11.08.2016

Die leichte und bequeme Wanderung im Herzen des Kraichgaus verbindet zwei sehenswerte Orte miteinander: Gondelsheim mit seinem imposanten Schloss und dem interessanten Planentenweg und Gochsheim mit seiner schöne Altstadt und vielen sehenswerten Gebäuden. Da der Weg zum großen Teil durch offenes Gelände verläuft, empfiehlt sich die Tour weniger für heiße Sommertage. Besonders schön ist sie im Frühling zur Zeit der Obstbaumblüte und im „goldenen“ Oktober. Wenn man Mitte August in einem geradzahligen Jahr am Wochenende unterwegs ist, kann man die Wanderung mit einem Besuch des sehenswerten Altstadtfestes in Gochsheim beschließen.

 

 

Wir laufen auf dem Bahnsteig zum Bahnübergang. Wenn wir zunächst den Planetenweg begehen wollen, biegen wir rechts ab in die Bahnhofstraße, nochmals rechts in die Bruchsaler Straße und gehen bis zum Rathaus, wo der Planetenweg beginnt. Nun können wir ihm, soweit wir wollen folgen, er endet nach ca. 2,5 km beim Observatorium, und marschieren anschließen zurück zum Bahnübergang.

 

Lassen wir den Planetenweg aus, gehen wir links über den Bahnübergang und nehmen die Markierung gelbes Dreieck auf, es wird uns für die nächste Dreiviertelstunde begleiten. Ein paar Meter weiter, bei einem Kriegerdenkmal, können wir nach links einen Blick auf das Schloss und den Schlosspark mit dem Nymphenbrunnen werfen, bevor wir rechts abzweigen. Immer unserem Zeichen nach, wandern wir aus dem Ort, halten uns nach den letzten Häusern links und gelangen wenig später in den Wald, wo uns unser Zeichen auf einen Pfad nach links schickt, der bald in einen breiten Forstweg mündet. Nach ca. 1,5 km schwenken wir nach rechts und treffen am Waldrand auf die kleine St.- Antonius- Kapelle, wo wir die Markierung verlassen und links abbiegen. Wir bleiben geradeaus und folgen dem Rechtsbogen des Weges in den Wald zu einem Querweg. Er ist mit dem weißen Andreaskreuz markiert, dem Zeichen des Europäischen Fernwanderweges Nr.1, das uns bis zum Ziel den weg weisen wird. Wir biegen scharf links ab, gelangen bald aus dem Wald und über Felder nach Büchig. Wir laufen geradeaus auf der Pfarrer- Kempf- Straße, biegen, wenn sie endet, links ab und können, wenn wir schon genug haben, bei der Bushaltestelle die Wanderung beenden und mit dem Bus 141 nach Gondelsheim oder Bretten und weiter mit der S- Bahn zurück nach Karlsruhe fahren.

 

Wenn wir noch weiter wollen, biegen wir wenig später rechts ab in die Frühlingsstraße und gelangen auf einem sanft ansteigendem Hohlweg aus dem Ort. Immer dem Andreaskreuz folgend, biegen wir bei einem schönen Wegekreuz links ab, wandern an einem Aussichtspunkt mit Panoramatafel vorbei zu einer Kreuzung kurz nach einer Hochspannungsleitung. Bevor wir unserem Zeichen nach rechts folgen, können wir nach links mit einem kurzen Abstecher zum kleinen Naturschutzgebiet Wolfsrain mit einem kleinen Teich machen. Wenig später überqueren wir die Schnellbahntrasse Mannheim- Stuttgart, halten uns gleich nach der Brücke scharf links, laufen unter der Brücke hindurch, biegen zweimal rechts ab und marschieren durch ein kurzes Waldstück und halten bei einer kleinen Hütte links. Beim Waldrand bleiben wir geradeaus, biegen 700 m weiter links, beim Sportplatz rechts ab und laufen durch die Außenbezirke von Gochsheim zur Landstraße. Wir marschieren halblinks hinauf in den Ort, halten uns beim Straßenende links und biegen rechts ab in die Hauptstraße. Von ihr zweigen mehrere beschilderte Wege zur S- Bahn nach links ab, wir wählen einen dieser Abgänge und gelangen auf schönem Fußweg zur S- Bahn- Station.

GPX-Datei    Overlay
Michael Erle#images-content/thumbs/p1bfh5dt6dr2o1pl71gkhtar1l5p5.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1bfh5dt6g1isk88qtd5frlhve.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1bfh5dt6d5ki102p15f415gj1ult6.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1bfh5dt6e1d3b10le37m1geb1u7e7.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1bfh5dt6ebta1hp81md5fid16788.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1bfh5dt6e17rqbog1bdr1ipf1639.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1bfh5dt6fuk0106e1cr81epe1r4ba.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1bfh5dt6f1lp8ingluj1iar1c11b.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1bfh5dt6fi3h19751llh14vuab7c.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1bfh5dt6f89lhh31l5n19b6ppgd.jpg
Impressum | Datenschutz