Michael Erle
12.12.2019

Auf dem Limeswanderweg, zweite Etappe

Von Welzeim über AIchstruter Stausee nach Murrhardt

"Auf der schwäbsche Eisebahne" können wir zum Ausgangspunkt gelangen, wenn wir in den Sommermonaten sonntags unterwegs sind und die Anreise ab Schorndorf dem Dampfzug der schwäbischen Waldbahn überlassen. Ansonsten besteht aus Schorndorf oder Schwäbisch Gmünd gute Busverbindung nach Welzheim. Wenn es die Zeitplanung zulässt, sollte man sich unbedingt genügend Zeit zur Besichtigung des Archäologieparks bei Welzheim und der schönen Altstadt von Murrhardt mit ihrer ehemaligen Klosteranlage und den schmucken Fachwerkhäusern lassen.

 

 

Vom Bahnhof bzw. Busbahnhof aus laufen wir ein paar Meter auf der Bahnhofstraße Richtung Norden, folgen dann den Schildern „Innenstadt“ zum Kirchplatz und nun den Schildern „Ostkastell“ zum Archäologischen Park Ostkastell. Nach eingehender Besichtigung der hervorragend rekonstruierten Anlage des römischen Limes gehen wir ein paar Meter zurück, biegen (vom Kastell her gesehen) rechts ab in die Hölderlinstraße und folgen nun dem Zeichen „schwarzer Wachturm“ des Limeswanderweges, es wird uns bis kurz vor dem Ziel begleiten. Auf der Kastellstraße gelangen wir hinab ins Leintal, biegen beim Schützenhaus (Sa/So Einkehrmöglichkeit) links ab und wandern auf gemütlichem Talweg bis zur Straße, gehen links über die Brücke und queren die Straße. Hier verlassen wir vorübergehen die Zeichen des Limesweges, biegen rechts ab und folgen nun den Schildern „Aichstrutsee“ und der Radwegmarkierung auf gemütlichem Teerweg immer parallel zum Leinbach, vorbei an der kleinen Aichstruter Sägmühle“, bis es geradeaus nicht mehr weitergeht. Hier gehen wir links über den großen Parkplatz bis zu einem Schuppen, dann scharf rechts und nehmen nun wieder die Limes- Markierung auf. Nach wenigen Schritten gelangen wir zum Aichstruter Stausee (Einkehr- und Bademöglichkeit).

 

Wir folgen den Zeichen links um den See herum, biegen kurz vor dem Seeende links ab und marschieren auf Wirtschaftswegen zum Eckartsweiler, halten uns rechts, 700 m weiter halbrechts und wandern auf schönen, teilweise auch moorastigen Naturpfaden durch Wald und Wiesen und queren beim Naturdenkmal Königseiche die Straße. Immer unsrem Zeichen nach geht es nun in stetigem Auf und Ab am ehemaligen Limes entlang, vorbei an den Resten des Kleinkastells Ebnisee, noch zweimal über eine Straße und schließlich auf Wald- und Wirtschaftsweg zum Weidenhof. Hier wenden wir uns nach links, queren bald wieder eine Straße, steigen ein paar Meter steil bergab und laufen auf der Straße nach Schlosshof.

 

Bei der Bushaltestelle halten wir uns links („Murrhardt 7 km“), passieren wenig später einen weitern römischen Wachturm und wandern bergab ins obere Murrtal. Bei der Siedlung Sauerhöfle queren wir die Straße und folgen unserem Zeichen erst steil, dann sanfter bergan, genießen die schönen Ausblicke ins Murrtal und gelangen zu einer Anhöhe. Bei einem Querweg biegen wir links und gleich wieder rechts ab und kommen zu einem mittelalterlichen Bildstock, wo wir links abzweigen. 100 m weiter verlassen wir den rechts abbiegenden Limesweg und folgen dem Zeichen „K“ geradeaus und nach 100 m schwach links auf zerfurchtem Weg in den Wald. Bald treffen wir auf einen Schotterweg, biegen scharf rechts ab („Murrhardt 3,4 km“), bei der nächsten Kreuzung beim Friedensstein schwach rechts (ohne Markierung) und nach 300 m beim Schild „Wanderweg 2“ links ab. Ein herrlicher Naturpfad leitet uns über die schroffe Steilwand des Felsenmeers. Etwas später gesellt sich der blaue Punkt zu uns, wir folgen ihm geradeaus („Aussichtsturm“), vorbei an der Hotzenklinge mit einer Infotafel zur Geologie des Felsenmeers zum Aussichtsturm. Wir bleiben noch 50 m geradeaus, biegen scharf rechts ab und laufen auf einem Schotterweg mit schönem Blick auf Murrhardt bergab. Nach einer Schranke halten wir uns scharf rechts, biegen dann links ab auf einen Pfad („Römersee“), gelangen hinab zur Straße, gehen auf ich 100 m nach rechts, dann links auf steilem Pfad hinab und schließlich nach rechts auf der Straße nach Murrhardt. 500 m weiter biegen wir links ab in die Römerstraße (Zeichen blaues Kreuz), rechts in die Friedensstraße, laufen zum Feuersee, dann unterhalb der Walterichskirche vorbei, schwach rechts auf dem Walterichsweg über den Nägeleplatz in die Karlstraße und nach 100 m rechts über die Murrbrücke zum Bahnhof.

Michael Erle#images-content/thumbs/p1dtea2ups9lchct1u5o13d51rc25.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1dtea2uptrnmffk1kss1v2n1hvb6.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1dtea2upt9j6h5p12fu11sg1g097.jpg
Impressum | Datenschutz