Michael Erle
09.04.2020

Der erste Frühling in den Rheinauen

Rundwanderung von Au am Rhein über den Illinger Altrhein zurück nach Au

 

Jetzt im zeitigen Frühling ist die schönste Zeit für eine Genusswanderung durch die Rheinauen, wenn die Natur wieder erwacht und sich ein Meer aus Buschwindröschen und Himmelsschlüssel auf dem Auewaldboden ausbreitet. Dabei kontrastiert der rege Besucherstrom auf der Rheinuferpromenade mit einsamen Wegen und Pfaden durch das Naturschutzgebiet rund um den Illinger Altrhein. Den Abschluss der abwechslungsreichen, auch bestens als Familienausflug mit Kindern geeigneten Wanderung könnte die Einkehr im auf dem Hochwasserdamm gelegenen Restaurant Mamma Mia bilden. Die Wege sind größtenteils unmarkiert, bitte deshalb sorgfältig die Wegbeschreibung verfolgen, zumal bei dem verschlungenen Gewirr von Altrheinarmen viele Weg im Nichts enden!

 

 

 

Wenn man mit dem Auto anfährt, biegt man nach der Kirche zweimal rechts ab in die Rheinstraße, gleich nochmals rechts in die Wehrstraße, nach der Bushaltestelle links in die Waldstraße und fährt bis zu ihrem Ende bis zu den Fischteichen (gute Parkmöglichkeit). Bei der Anfahrt mit dem Bus läuft man ein paar Meter auf der Straße zurück, biegt links ab und marschiert auf der Waldstraße aus dem Ort zu den Fischteichen.

 

Wir gehen hinauf zum Hochwasserdamm, biegen beim Restaurant Mamma Mia links und gleich wieder rechts ab, halten uns bei der nächsten Verzweigung links, ein paar Meter weiter rechts und marschieren auf schönem Forstweg durch den Auewald, bis wir auf einen geschotterten Querweg treffen. Hier halten wir uns links und wandern am Scheidgraben entlang bis zur nächsten Kreuzung kurz vor dem Hochwasserdamm. Hier gehen wir rechts über eine Brücke, geradeaus zur nächsten Brücke und wählen direkt nach der Brücke den linken Weg (auch blau/gelb markiert). Wenig später öffnet sich der Blick und wir gelangen zum Rheinufer. Hier halten wir uns links und marschieren auf der breiten befestigten Rheinpromenade bis zu einer Hütte, folgen dem Linksknick der Straße und biegen nach der Brücke, wenn die Straße links abknickt, rechts ab. Der Forstweg endet wenig später und mündet in einen schmalen Fußpfad. Nun können wir uns auf den landschaftlich schönsten Teil der Wanderung freuen: Der urige Pfad schlängelt sich am Illinger Altrhein entlang durch den Auewald mit unzähligen Anemonen und Himmelsschlüsseln. Nach etwa 500m treffen wir beim KC-Vereinshaus auf einen Querweg. Wenn wir abkürzen wollen, schwenken wir nach links, biegen nach 80m rechts ab wandern über eine Wiese und an einer Badestelle vorbei, dann geradeaus weiter zu einer Schranke und lesen im nächsten Absatz weiter. Im anderen Falle schwenken wir beim Vereinshaus nach rechts und gelangen bei einer Infotafel zu einem Bootsanlegeplatz. Hier biegen wir links ab auf einen Forstweg. Nach 300m treffen wir auf eine Rodungsfläche. Hier schwenken wir auf den Forstweg nach links, laufen an der Rodungsfläche entlang, bleiben nach 250m, wenn der Forstweg rechts abbiegt, geradeaus und gelangen auf schmalem Pfad zu einer großen idyllischen Wiese. Nun marschieren am linken Wiesenrand entlang zu einem Querweg und auf ihm nach rechts zu einer Schranke.

 

Ein paar Meter weiter treffen wir auf eine Kreuzung, biegen links ab und wandern immer geradeaus am schmalen Altrheinarm Altenwaldkehle entlang, bis wir auf die Kreisstraße treffen. Auf ihr marschieren wir rechts über die Brücke zum Hochwasserdamm, dann geradeaus weiter auf einem Schotterweg links neben der Straße, bis diese nach rechts abknickt. Hier gehen wir links ein paar Meter hinab zu einer Kreuzung, die wir vorhin schon einmal passiert haben, halten uns rechts, gleich nochmals rechts und gelangen auf gemütlichem Forstweg zurück zum Ausgangspunkt beim Restaurant Mamma Mia (Einkehrmöglichkeit).

 

GPX-Datei    Overlay
Michael Erle#images-content/thumbs/p1e4tdipshqo1cg9b181vklits6.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1e4tdipsh9s5jd9eshel01bc15.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1e4tdipsh1u9m1enk1scbqlj1cci7.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1e4tdipsh5mu120uber1v2i1agn8.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1e4tdipsh1aeorgijuvnni1fb89.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1e4tdipshee3bcuv4pku6p7ba.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1e4tdipsh1qdi119f1c09mhh1kp6b.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1e4tdipshh1so5t3it1f7e1fr0c.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1e4tdipsh1s0747i19iqkea1ojld.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1e4tdipsh13lhfl016921j2c46ee.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1e5fg6lrdlbr1klfpc71g9f1mg55.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1e5fg6lre1rdb14q81clb2tv1jp96.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1e5fg6lrfhdc1bp0cd8r01p497.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1e5fg6lrf1tnn1ngs19v013og8e8.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1e5fg6lrfad3ahr7s3130s17749.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1e5fg6lrf1u5n5711dllrnakhga.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1e5fg6lrf1oevf8tdos1j1n13n9b.jpg
Michael Erle#images-content/thumbs/p1e5fg6lrf13ql13ltst31moa124fc.jpg
Impressum | Datenschutz